Zukunft Freibad Höfen

Möglichkeit zur Erhalt des Freibades Höfen

Am Montag, 21. März 2022 fand eine Informationsveranstaltung des Arbeitskreises Freibad in der neuen Enzauenhalle in Höfen statt. Da die Gemeinde das Freibad ab 2023 aus finanziellen Gründen nicht mehr weiterbetreiben kann, hat der Arbeitskreis Freibad eine alternative Lösung an dieser Veranstaltung vorgestellt. Ca. 200 Interessierte aus Höfen und der näheren Umgebung nahmen an der Veranstaltung teil.

Alle Flyer zum Herunterladen:

Die Präsentation der Informationsveranstaltung finden sie hier:  Präsentation (PDF)


Wollen Sie den Feedbackbogen gleich online ausfüllen, klicken Sie gleich hier…

Der Arbeitskreis Freibad setzt sich aus Vertretern des Freibadfördervereins, des Gemeinderates sowie aus der Verwaltung zusammen und wurde mit dem Ziel gegründet Optionen aufzuzeigen, wie das Freibad erhalten werden kann. Die vorgeschlagene Lösung des vereinsgeführten Bades wurde in einigen Sitzungen des Arbeitskreises als einzige realistische Möglichkeit erarbeitet. Es wurden Kontakte zu anderen vereinsgeführten Bädern geknüpft, welche bereits seit Jahren erfolgreich ein Freibad betreiben und den Verein in Höfen mit ihren Erfahrungen unterstützen möchten.

Auf Grundlage einer ersten Kostenhochrechnung hat der Arbeitskreis die Höhe möglicher Mitgliedsbeiträge sowie die Anzahl der benötigten Mitglieder ermittelt. Drei verschiedene Alternativen wurden bei der Veranstaltung vorgestellt, welche jedoch nur als Vorschlag für den späteren Betreiberverein dienen. Demnach müssen mindestens 464 aktive Mitglieder und 200 passive Mitglieder gefunden werden. Eine aktive Mitgliedschaft gibt es in verschiedenen Variationen (z.B. Familienmitgliedschaft) und beinhaltet den Eintritt (inkl. Saisonkarte) für die Mitglieder. Eine passive Mitgliedschaft ist günstiger, stellt aber lediglich eine finanzielle Unterstützung für den Verein dar. Eine Saisonkarte ist hierin nicht enthalten.

Auch wurde bereits ein Organigramm vorgestellt, welches den Aufbau eines Betreibervereins abbildet. Der neu zu bildende Verein soll breitgefächert aufgestellt werden, damit kleine Arbeitspakete geschnürt werden können und sich die Arbeit somit auf viele Hände verteilt. Inwieweit der Betreiberverein dieses Organigramm übernimmt oder die Arbeitspakete noch weiter runterbricht, wird wahrscheinlich auch davon abhängen wie viele Menschen sich bereiterklären mitzuhelfen.

Die konkrete Ausgestaltung des Freibadbetriebes ab 2023 obliegt dem neu zu gründenden Betreiberverein. Der Arbeitskreis Freibad hat lediglich erste Ansätze aufgezeigt und eine mögliche Form eines Betreibervereins vorgestellt.


Es wurden verschiedene Meilensteine definiert, welche auf dem Weg zu einem vereinsgeführten Freibad zu erreichen sind:

Schritt 1:

Bis 31.05.2022 sind mindestens 14 Personen zu finden, die bereit sind Leistungs-/ Koordinationspositionen zu übernehmen

Schritt 2:

Bis 31.08.2022 sind mindestens 30 Personen zu finden, die bereit sind sich aktiv bei Arbeitseinsätzen zu engagieren

Schritt 3:

Bis 31.12.2022 sind 464 aktive und 200 passive Mitglieder zu finden

Diese Meilensteine können auch Wendepunkte darstellen. Wenn die Meilensteine nicht zum festgesetzten Zeitpunkt erreicht werden, dann wird die Lösungsoption des vereinsgeführten Bades nicht weiterverfolgt und das Freibad wird ab 2023 nicht mehr öffnen.

Ob das Freibad Höfen auch in den Jahren 2023ff. öffnen kann, hängt nun davon ab wie viele Menschen sich aktiv oder passiv in den Verein einbringen werden. Jede einzelne Mitgliedschaft ist wichtig.

Die bei der Veranstaltung vorgestellten Informationen, wie z.B. ein mögliches Organigramm, können in der Präsentation (siehe unten) nachgelesen werden.

Kontakte

Wenn Sie Interesse daran haben Mitglied zu werden, sich beim Betreiberverein zu engagieren oder einfach weitere Informationen erhalten möchten, können Sie sich gerne an die Vertreter des Arbeitskreises Freibad wenden:

Sandra Posteur

Tel: 0172 929 8460

Esther Großmann

Tel: 0171 738 0608

Jasmin Eberle

Tel: 0171 658 3269

Martin Kappler

Tel: 07081/5862